Loading...

Das MINDFLOW Basisseminar

2 Tage die Ihr Leben verändern

Das MindFlow Konzept

geht davon aus, das sich alles nach

demjenigen richtet, der die höchste Energie hat.

Das Annehmen

bzw. Empfangen ist in unserer Gesellschaft, die von WOLLEN, TUN und MÜSSEN geprägt ist, verschüttet.

Im Basiseminar

lernen Sie, wie Sie mit einfachen Techniken die im System vorhanden Blockaden lösen und die darin eingeschlossene Energie wieder frei zur Verfügung steht.

Ihr Energielevel

erhöht sich und dadurch offenbaren sich Ihnen neue Möglichkeiten und Lösungen. Plötzlich sind Sie frei und kommen in den Modus des Wählens.

Das MindFlow Basisseminar

Hier erklärt Tom Mögele, der Begründer von MindFlow was uns im Basisseminar erwartet.

Termin

Sa 07.12.2019

9.30 – 17.00

So 08.12.2019

9.00 – 16.00

Basisseminar mit Christiane Hahn

Preis

340,00

incl. Getränke & Snacks

SeminarUndTraining im

Gründersaal

Jurastr. 27/1

72072 Tübingen

Anmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung/Auftragsbestätigung

CH@seminarUndTraining.de

MINDFLOW INFOABEND

Einführung und erste Übungen mit der MindFlow Technik

Dieses Event ist für alle geeignet, die sich rund um das Thema MindFlow informieren möchten – das Buch von Tom Mögele schon gelesen haben -wissen das mehr geht – elegante Lösungen für kleine und große Alltagsfragen lieben.

Termin: 03.12.2019 von 18.30 bis 20.30 Uhr

Preis 40,00 Euro incl. Getränke & Snacks

Schriftliche Anmeldung erforderlich


Das erzählen MindFlow Basisseminarteilnehmer nach wenigen Wochen

MindFlow_Basisseminarteilnehmer

„Auf MindFlow stieß ich, als ich meine Eltern besuchte und in dem weißen Büchlein blätterte, das ich dort vorfand. Es vergingen Monate, ehe ich es mir zulegte und zu lesen begann. Und mich schließlich zum Basisseminar anmeldete. Für mich war das, was ich bis dahin über MindFlow erfuhr, so grundlegend anders als alles, was ich bisher gelesen oder gehört hatte.

Diese scheinbare Gleichgültigkeit dem Leben gegenüber, diese Egal-Haltung, sich nicht mehr einzumischen, alles kontrollieren oder krampfhaft erreichen zu wollen, auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten – das war für mich neu und unerhört.

Mein Kopf sagte: ‚So einfach kann es nicht sein.‘

Es gab aber auch diese Stimme, die meinte:

‚Und wenn doch? Probiere es aus, lass‘ dich drauf ein.‘

Und es stimmt schon, was dem Basisseminar als Satz vorangestellt wurde:

‚Dieses Wochenende verändert alles.‘

Immer dann, wenn ich die Prinzipien von MindFlow verinnerliche und lebe, offenbaren sich diese kleinen und großen Zeichen und Wunder in meinem Leben. Immer dann, wenn ich aufgebe, loslasse, nichts mehr will und tue, dann wird mir alles geschickt. Es gibt keine Ziele mehr, sondern die Übung ist das Ziel. In der Übung wird das Ziel erreicht.

So war ich auf der Suche nach einer Immobilie, die zu vermieten ist. Ich wusste nur nicht, wo sie ist und auch nicht mehr, wer mir davon erzählt hat, den ich hätte fragen können. So fuhr ich etwas planlos durch Stuttgart, ging in ein Café, in das ich sonst nie gehe. Ich wusste auch nicht, warum ich dort blieb, obwohl mich eigentlich nichts mehr hielt. Dann, auf dem Weg zurück in die Stadt, hupte mich ein Auto an, ein Bekannter am Steuer, der

mir erzählte, dass er zum Essen mit einem Freund verabredet sei – und dieser

Freund ist der Vermieter besagter Immobilie. Er hat mich ans Ziel geführt und

mich direkt mit ihm bekannt gemacht.

So geht das gerade ständig:

Vergangenen Sonntag sitze ich mit Freunden beim Frühstück, am Nebentisch eine Fitnesstrainerin, die irgendwann sagte, mich mit ihrer Freundin verkuppeln zu wollen, obwohl ich nicht darum gebeten hatte und ihr auch nie sagte, durchaus offen zu sein für

etwas Neues…

Und heute rief der Chef einer großen Immobilienfirma an und stimmte einem Treffen mit meinem ehemaligen Arbeitgeber zu, einem Architekturbüro. Ich hatte längst verdrängt, dass ich beide an einen Tisch bringen wollte, um im Fall eines gemeinsamen Projekts die Provision einzustreichen.

Es kam sogar noch besser. Am gleichen Tag rief der Architekt an, sodass ich ihm

nicht mal mehr eine Email schreiben oder selbst zum Telefon greifen musste.

Es ist alles im Flow.

Vorausgesetzt, man erliegt nicht der Versuchung dem Fluss beibringen zu wollen, wie er zu fließen hat. Es ist wie beim Boxen. Sobald du gelernt hast, nicht deinen Fluchtreflexen zu folgen und zurückzuweichen, sondern auf den Gegner zu zugehen, ihn zu umarmen, bist du auf Kurs.

Play with people statt Fight with people,

oder

wie Tom Mögele schreibt in seinem weißen Büchlein:

Play with life statt Fight with life.

Michael aus Stuttgart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen